Klasse Hanselmann

Wir wohnen in Goldach

Zweimal machten wir diese Woche eine kleine Rundreise zu unseren Wohnorten in Goldach. Am Dienstag spazierten wir unterhalb der Bahnlinie von Haus zu Haus und schauten, wo die einzelnen Kinder wohnen. Der Weg führte uns von der Haini-Rennhasstrasse via Libellenstrasse bis ins Dorfzentrum. Wir waren ungefähr zwei Stunden unterwegs.

Am Freitag absolvierten wir die zweite Tour mit unseren Velos oberhalb der Bahnlinie. Mit gelben Leuchtwesten begaben wir uns in zwei Gruppen auf den Rundgang. Von der Unionstrasse fühte der Weg  an die Mühlebergstrasse. Den Hohrainstich hinauf bis zum Hohrainweg mühten wir uns zu Fuss ab, denn es ist sehr steil. Davids Mutter stärkte uns noch mit einem Sugus. Nun ging es endlich abwärts Richtung Chellenstrasse. Weiter unten bekamen wir bei Herr und Frau Hanselmann noch ein Glas Sirup und einen Riegel, bevor wir uns auf den Rückweg  zum Schulhaus machten. Gerade richtig zur Pause erreichten wir nach einer coolen Velotour wieder unser Schulhaus.

 

Einige Stimmen: Es war cool. Wir hatten alle Spass. So eine lange Velotour habe ich noch nie gemacht. Es war sehr nett, dass wir einen Sugus, Sirup und einen Riegel bekamen. Jetzt weiss ich, wo alle Schüler und Schülerinnen unserer Klasse wohnen. Es war lustig und spannend auf den Rundkursen. Hoffentlich machen wir wieder einmal so etwas. Ich wurd schon etwas müde.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.