Klasse Hanselmann

18 Dezember Weihnachtsfeier

Am Mittwoch feierten wir mit dem ganzen Schulhaus an der Goldach beim Dammweg eine kleine Weihnachtsfeier.

Die Feier war sehr cool, aber der Rauch der Finnkerze hat genervt.
Während wir die Lieder sangen, kam Weihnachtstimmung auf.
An der Goldach zu feiern war schön.
Leider hörte man die Geschichte der 6. Klässler fast nicht, weil sie zu leise sprachen.
Als Belohnung bekamen wir einen feinen „Wegglistern“  und einen süssen Hexenpunch. Mmmmh, war das fein!

Adventsgedicht

Adventsgedicht unserer Klasse

Advent, Advent! (5. Klasse Hanselmann)

Advent, Advent,
die erste Kerze brennt!
Der Herbst ist nun vorbei
Und der Winter kommt herbei
Die Mutter kocht und backt,
der Vater Holz im Garten hackt.
In meinem aller kühnsten Traum,
denke ich an den Weihnachtsbaum.
Advent ist eine schöne Zeit,
denn Weihnachten ist nicht mehr weit.

Advent, Advent
Die zweite Kerze brennt!
Draussen spielen die Kinder munter,
und der Schnee fällt zart herunter!
Es schneit ganz fest im Garten,
wir schreiben lieber Weihnachtskarten.
Die einen spielen brav im Schnee,
die anderen rufen o weh, o weh!
Weihnachten ist ein schöner Brauch
Und basteln müssen wir ja auch.

Advent, Advent,
die dritte Kerze brennt!
Draussen herrscht schon Dunkelheit,
Weihnachten ist nicht mehr weit.
Fröhliche Menschen hat es überall,
Musik ertönt mit frohem Schall.
Der Advent ist doch immer toll,
bald sind die Türchen alle voll.
Mailänderli, Spitzbuben und noch mehr,
das mögen die Kinder doch so sehr.

Advent, Advent,
die vierte Kerze brennt!
Die Mutter in der Küche backt,
die Geschenke sind schon verpackt!
Da kommt der Bruder in den Raum
Und beschwert sich über den Baum.
Dieser schimmert doch so grell,
zündet an die Kerzen schnell!
Nun stehe ich vor dem Weihnachtsbaum,
alles scheint nun wie ein Traum!
Das Weihnachtsessen ist dann fein
Lieder singen, feiern, fröhlich sein!

05.12.19 Eisalufen in Romanshorn

Wie letztes Jahr fuhren uns Eltern und unsere Lehrpersonen nach Romanshorn. Dort genossen wir die ganze freie Eisfläche für uns allein. Mit Fangis, Stafetten, Tanzeinlagen, Hockeytraining und einem Mätchli vergnügten wir uns auf dem Eis.  Viele gewollte und ungewollte Stürze hinterliessen ihre Spuren…..

02.12.19 Atlasfalter

Nachdem wir die Raupen beim Fressen von Liguster beobachtet haben, warteten wir nach der Verpuppung nun doch etwa drei Wochen. am Montag war es soweit. Der erste der drei über 20 cm grosse Atlasspinner war geschlüpft und das in unserem Schulzimmer. Schön zu erkennen sind die zwei Schlangenköpfe auf den Flügelspitzen, die Feinde erschrecken sollen….

14.11.19 Zukunftstag

Am Donnerstag durften die 5. Klässlerinnen und 5. Klässler am Zukunftstag verschiedene Arbeitsplätze besuchen und Spannendes erleben. Hier einige Meinungen dazu:

  • Ich habe gelernt, dass der Beruf „Hauswart“ mehr ist als Wischen!
  • Ein Tag im Kindergarten kann sehr streng sein, wenn sich die Kinder streiten. Es ist aber toll, den Kindern etwas beizubringen! Wenn ich gross bin, möchte ich auch Kindergärtnerin werden.
  • Es hat mir super gefallen, meinem Vater bei der Arbeit zuzusehen.
  • Es hat mir gefallen in die verschiedenen Berufe der Gemeinde reinzuschauen.
  • Die Arbeiter und Arbeiterinnen in der Firma waren sehr cool!
  • Nie hätte ich gedacht, dass ein Tag in der Spielgruppe so streng sein kann.
  • Ich würde am liebsten noch einmal gehen, denn es hat mit den anderen Kindern sehr Spass gemacht.
  • Es war spannend, aber sicher nicht mein Traumberuf. Ich musste am Morgen früh aufstehen, es war sehr streng! Mit Schutzbrille und Mundschutz durfte ich selber eine Ohrmuschel fräsen!
  • Die Maschinen waren sehr gross und ich durfte Fotos machen. Mir hat es sehr gefallen!
  • Schon um 7.00 Uhr musste ich im Kinderspital sein, es war ein spannender Tag.
  •  Ich könnte mir vorstellen, einmal als Compliance Services zu arbeiten, es war mega cool.
  • Ich war meistens beschäftigt. Es war ein sehr langer Tag, aber es hat mir gut gefallen.
  • Es war ein wunderbarer Tag, ich durfte selbst Lehrerin sein und vorne zu sitzen.